15 SSW

15. SSW / 15. Schwangerschaftswoche: Strahlend schön, aber leicht vergesslich

In der 15. Woche fühlen sich die meisten Schwangeren blendend. Zeit, Gemeinsamkeit mit dem Partner zu genießen oder mit den besten Freundinnen eine Baby Party zu planen. Als Nebenwirkung kann es um diese Zeit der Schwangerschaft zu Vergesslichkeit kommen.

Die Entwicklung Ihres Babys in der 15. Schwangerschaftswoche

Das Embryo in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche

So sieht Ihr Baby in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche aus

Das Herz Ihres Babys hat schon an seinem 22. Lebenstag seine Arbeit aufgenommen. Am Anfang haben elektrische Muskelimpulse dafür gesorgt, dass es schlägt. In der 15. Schwangerschaftswoche ist es komplett ausgebildet mit Herzkammern, Herzklappen und den Kammervorhöfen. Das „Foramen ovale“, eine kleine Spalte, die zwischen den Vorhöfen liegt, bleibt noch bis zur Geburt geöffnet. Manchmal verschließt sie sich auch während des ersten Lebensjahres. Aktuell werden 28 Liter Blut pro Tag durch den Körper Ihres Babys gepumpt. Nach der Geburt erhöht sich diese Menge auf 35 Liter. Einen Wachstumsschub erfährt auch die Plazenta während dieser Woche, denn nur so ist gewährleistet, dass Ihr Kind alle Nährstoffe erhält. Davon braucht es eine ganze Menge, denn es befindet sich permanent in Bewegung. So kann es seine Muskeln trainieren. Sein Energiebedarf wird von Glukose abgedeckt, die durch das Blut via die Plazenta und die Nabelschnur bei ihm ankommt. Am Ende der Woche ist Ihr Kind zusätzlich in der Lage, seine Energie aus Fettzellen zu beziehen, auch wenn die noch für das Organwachstum eingesetzt werden. Cholesterin benötigt es nicht mehr über die Plazenta, sondern kann es selbst bilden. Es reagiert bereits auf Außenreize wie Stimmen und Geräusche. Das passiert nicht durch das Gehör, sondern durch Schwingungen, die durch das noch nicht voll ausgebildete Ohr übertragen werden. Versäumen Sie also nicht, sich regelmäßig mit Ihrem Baby zu unterhalten, singen Sie Lieder oder spielen Sie ihm leise Musik vor. Sein Nacken und sein Hals prägen sich in dieser Woche weiter aus und das Kinn ist nun deutlich wahrnehmbar von der Brust abgehoben. Ihr Kind ist nun durchschnittlich 8,5 bis 9 cm groß, das Gewicht liegt zwischen 50 und 70 Gramm.

Ultraschall und Wissenswertes rund um die 15. Schwangerschaftswoche

Gemessen wird Ihr Baby beim Frauenarzt immer noch vom Scheitel bis zum Steiß, doch rückt jetzt ein anderer Wert mehr in den Mittelpunkt. Beim sogenannte Biparetalen Durchmesser (BPD) wird der Querdurchmesser des Kopfes ermittelt. In der 15. Schwangerschaftswoche liegt er bei um die 30 Millimeter. Der BPD gibt Aufschluss über eine zeitgerechte Entwicklung und eventuell vorhandene Fehlbildungen. Junge oder Mädchen ist die allzeit präsente Frage in diesen Wochen. Viele Babys möchten auf dem Ultraschall allerdings noch nicht ihr Geheimnis lüften, obwohl der Arzt es relativ klar erkennen könnte. Oft genug kommt es vor, dass ein Stück Nabelschnur oder ein Finger des Babys für einen Penis gehalten wird und es zu einem späteren Zeitpunkt oder bei der Geburt eine Überraschung gibt. Die Hoden bleiben bis kurz vor der Entbindung in der Bauchhöhle. Bei Mädchen gibt es zu diesem Zeitpunkt in der Schwangerschaft noch keine Schamlippen. Die Geschlechtsidentifizierung nimmt der Arzt anhand der winzigen Klitoris vor.

Ihr Körper in der 15. Schwangerschaftswoche

Der Körper der Mutter in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche

Der Körper der Mutter in der fünfzehnten Schwangerschaftswoche

Es kann Ihnen passieren, dass Sie sich mit einem Schlag überhaupt nicht mehr schwanger fühlen. Der Grund: Um die 15. Schwangerschaftswoche herum sind die meisten Beschwerden passé. Für Sie heißt das, aufzuatmen, und vielleicht wieder verstärkt Zweisamkeit mit dem Partner zu genießen. Wenn sich Ihre Beziehung festigt, dann profitiert auch das Baby davon und zudem schafft das wunderbare Erinnerungen an die Schwangerschaft. Möglich, dass Ihr Teint strahlt und die Haare einen wunderbaren Glanz haben. Ihre Gesichtszüge werden weicher. Das liegt zum einen an der Gewichtszunahme, kann jedoch auch mit ersten Wassereinlagerungen zu tun haben. Auf der anderen Seite ist es möglich, dass Sie sich so überhaupt nicht attraktiv fühlen. Seien Sie geduldig und großzügig mit sich selbst und tun Sie Dinge, die Ihnen guttun. Denn Schönheit ist auch eine Frage der inneren Balance. Vielleicht laden Sie Ihre Freundinnen zu einem Mädelsabend ein, schließlich haben Sie schon bald nicht mehr so viel Raum für derartige Aktivitäten. Vielleicht können Sie bei diesem Anlass auch Ihre Baby Shower planen. Diese Baby Partys sind ein Trend aus den USA, der auch in Deutschland immer beliebter wird. Meistens finden Sie im siebten Monat statt, eingeladen sind traditionell Freundinnen und weibliche Verwandte. Oft wird dieses Event auch als Überraschungsparty für die werdende Mutter organisiert. Wenn Sie sich eine Baby Party wünschen, weihen Sie Ihren Partner ein. Der gibt den Wink höchstwahrscheinlich an Ihre beste Freundin weiter.

Das ist wichtig in der 15. Schwangerschaftswoche

Vergesslichkeit: In der Schwangerschaft schrumpft durch die Hormonumstellung das Gehirn, was viele werdende Mütter vergesslich macht. Hinzu kommt, dass alle Gedanken um die Schwangerschaft und das neue Leben kreisen. Notieren Sie sich wichtige Termine klassisch auf einem Zettel oder nutzen Sie die Erinnerungsfunktion in Ihrem Smartphone. Nach der Geburt normalisiert sich dieser Zustand wieder.

 

Bilder: © Sebastian Kaulitzki / Fotolia

Weitere Themen:

2019-08-20T10:31:04+00:00