Mama Monitor

/Mama Monitor
Mama Monitor 2019-11-28T08:38:33+00:00
Mutter mit baby

MAMA MONITOR

Von Experten für (werdende) Mamas

Schwangere haben einen erhöhten Bedarf an vielen Vitaminen und Nährstoffen. Die Mehrheit der Frauen mit Kinderwunsch und die meisten Schwangeren nehmen für eine optimale Versorgung Nahrungsergänzungsmittel ein. In der Stillzeit sinkt jedoch der Anteil der Frauen, die Nahrungsergänzungsmittel nutzen, um ein Drittel – dabei ist auch in dieser Phase der Bedarf erhöht.

Der „Mama-Monitor – von Wunsch bis Wunder“ – eine repräsentative Umfrage unter 2.000 Frauen durchgeführt von Bayer – zeigt, dass die meisten Frauen die Bedeutung einer guten Nährstoffversorgung während der Schwangerschaft und Stillzeit kennen.

Erfahren Sie, was Experten dazu sagen!

Videos

Der Mama Monitor:

Von Wunsch bis Wunder – aktuelle Umfrage „Mama-Monitor“ zeigt: Frauen vertrauen auf Nahrungsergänzungsmittel bei Kinderwunsch, Schwangerschaft und Stillzeit

Experten im Einzelinterview:

Sarah Janek, Hebamme:

Julia Raasch, Koch und Ernährungsexperte:

Jana Zerlett, Mutter:

Dr. Stephan Langer, Marktforscher:

Dr. Mira Jakobs, Scientific Affairs, Bayer Vital:

Dr. Matthias Krick, Gynäkologe:

Ergebnisse der Umfrage

Den meisten Frauen im gebärfähigen Alter ist die Bedeutung einer guten Nährstoffversorgung in Schwangerschaft und Stillzeit bekannt. Obwohl die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln, vor allem von Folsäure, bereits in der Kinderwunschphase von großer Bedeutung ist, sind sich jedoch viele Frauen dessen nicht bewusst. Daher ist die Anzahl der Verwenderinnen von Nahrungsergänzungsmitteln in der Kinderwunschphase deutlich geringer als in der Schwangerschaft. In der Stillzeit sinkt die Quote erneut, obwohl auch in dieser Zeit ein erhöhter Nährstoffbedarf besteht.

Gründe für das Stillen

Ich wollte meinem Kind etwas Gutes tun 89%
Um mich verbundener mit meinem Kind zu fühlen 69%
Es war für mich "normal" - habe es nicht weiter hinterfragt 68%
Weniger Aufwand als Flaschennahrung 52%
Um Geld zu sparen 33%
Hebamme / (Frauen-)Arzt hat mir dazu geraten 32%

Das Wohl des Kindes und dessen optimale Versorgung ist für die im Rahmen des Mama Monitors befragten Frauen meist von höchster Priorität. Ihr eigenes Wohl stellen sie dabei oft hinten an. Da jedoch der Mangel an Nährstoffen die in der Stillzeit ohnehin vorherrschende Müdigkeit noch verstärken kann, ist es für Mütter wichtig, auch auf sich selbst zu achten.

Wichtigste Empfehlungsquellen

  • Kinderwunsch
  • Schwangerschaft
  • Stillzeit

Frauen informieren sich sowohl bei ihrer Hebamme, Freunden als auch im Netz über Nahrungsergänzungsmittel. Doch der wichtigste Ansprechpartner bleibt der Gynäkologe.

Rezepte

bruschetta und elevit
kochabend, Handy

Die Abendveranstaltung des Mama Monitor war nicht nur informativ, sondern auch lecker. Dies wurde im „Kochatelier Düsseldorf“ gekocht.

Rezepte für 4 Personen

Bruschetta

Krosses Brot:

  • 12 Scheiben geschnittenes Ciabatta
  • Olivenöl, Knoblauch

Scheiben auf einem Backblech verteilen und mit Olivenöl beträufeln. Bei 200°C im Ofen ca. 4 Minuten knusprig backen. Anschließend mit geschältem Knoblauch abreiben.

Tomate – klassisch:

  • 4 reife Tomaten
  • 1 Knoblauchzehe fein gehackt
  • 2TL geröstete Pinienkerne
  • Kleines Bund Basilikum
  • Salz, Pfeffer

Die Tomaten fein würfeln, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Tomaten gut abtropfen lassen und mit pinienkernen und fein geschnittenen Basilikum mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Saltimbocca vom Maishähnchen

  • 4 Maishähnchen-Brüste
  • 4 Blätter Salbei
  • 4 Scheiben Parmaschinken
  • Kochateliers Mediterranes Salz „Wunderwaffe“

Die Hühnerbrüste von Fett und Sehen befreien, dann würzen und mit den Salbeiblättern belegen. Mit dem Parmaschinken einwickeln. In der Pfanne bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten ca. 2 Minuten anbraten und im Ofen bei 180 Grad ca. 8 Minuten fertig garen.

Polenta:

  • ¼ l Brühe aromatisiert mit Kräutern
  • ¼ l Milch
  • 100 g feine Polenta
  • 70 g geriebener Parmesan
  • Salz, Muskat

Milch und die Brühe zusammengeben und aufkochen lassen. Die Polenta einrühren, aufkochen lassen, dabei ständig rühren. Bei minimaler Hitze quellen lassen und den Parmesan hinzufügen. Mit Salz, und Muskat abschmecken.

Zucchinigemüse

  • 2 Zucchini
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL weißer Balsamico
  • Kochateliers Salz „Wunderwaffe“
  • Eine Prise Zucker
  • Olivenöl zum Braten
  • ¼ Bund Petersilie

Die Zucchini der Länge nach vierteln, Kerngehäuse rausschneiden und schräg in Stücke schneiden. Die Zucchini etwas salzen und vermengen. 10 Minuten ziehen lassen. Die Zwiebel in feine Streifen schneiden, den Knoblauch fein würfeln. Die Zucchini abtropfen lassen und in Olivenöl scharf anbraten. Die Hitze reduzieren und die Zwiebel und den Knoblauch mit andünsten. Mit dem Balsamico ablöschen und kurz aufkochen. Mit der „Wunderwaffe“ und Zucker abschmecken und gehackte Petersilie unterheben.

Karamellisierte Ananas mit Tonka Bohne

  • 1 Ananas
  • 100 g brauner Zucker
  • 125 ml Apfelsaft
  • 50 g Butter
  • ¼ Tonkabohne
  • 2 cl brauner Rum

Das Grün und den Wurzelansatz der Ananas abschneiden, dann großzügig schälen. Vierteln, den Strunk entfernen und halbieren. Zucker in einer Pfanne erhitzen, bis er hell karamellisiert. Dabei nicht mit rühren, da es sonst Kumpen gibt.
Nun die Butter hinzugeben, schmelzen lassen und dabei rühren.
Mit Apfelsaft ablöschen und köcheln lassen, bis sich der Zucker wieder aufgelöst hat. Die Tonkabohne fein reiben und hinzugeben.
Ananas hinzugeben und erneut aufkochen. Mit Rum verfeinern.

Leichtes Limonen-Sauerrahm-Eis

  • 300 g Schmand
  • 100 g Puderzucker
  • Saft von 2 ausgepressten Limonen
  • Schalenrieb einer unbehandelten Limone

Den Schmand mit dem Puderzucker gut verrühren, dann Saft und Schalenabrieb hinzugeben. In einer Eismaschine cremig gefrieren lassen.